Skip to main content
02. Mai 2023 | Bauten

Schwarz-grüne Regierung hat Mieten-Tsunami zu verantworten!

FPÖ-Bautensprecher Schrangl: "Politik für die Menschen statt für Superreiche erforderlich!"

FPÖ-Bautensprecher Philipp Schrangl.

Foto: FPÖ

„Die völlig verantwortungslose Richtwerterhöhung schlägt jetzt mit voller Wucht zu“, kritisierte heute, Dienstag, FPÖ-Bautensprecher Philipp Schrangl die unsoziale Politik der schwarz-grünen Bundesregierung. „ÖVP-Bundeskanzler Karl Nehammer fabuliert über Eigentumsbildung und treibt die Menschen mit seiner desaströsen Wohnpolitik in die Armut. Das ist an Zynismus kaum zu überbieten. Die sozialpolitischen Folgen dieser Politik für Reiche und Superreiche werden ihre bitteren Früchte über Jahre hinweg tragen“, mahnte Schrangl zu einer Trendwende hin zu leistbarem Wohnen.

ÖVP und Grüne arbeiten direkt gegen die Menschen

„Schon vor der Richtwerterhöhung ging ein Drittel der Menschen davon aus, sich die Miete nicht mehr leisten zu können. Es zeigt sich: ÖVP und Grüne arbeiten direkt gegen die Menschen“, so Schrangl, der Initiativen im Nationalrat ankündigte.


© 2023 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.